Home Archiv

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

wir laden euch am 17.5.2016 zu einer gemeinsamen Diskussionsveranstaltung der SPD Brüssel und Brüsseler Sektion der PS France ein zum Thema:

Nach der COP21 – Wie geht es weiter mit der Klimapolitik?

175 Staaten haben im April 2016 das Pariser Klimaabkommen unterzeichnet. Jetzt geht es an die Umsetzung der gefassten Beschlüsse zur Reduzierung von Co2-Emissionen und zur Bekämpfung der globalen Erwärmung. Dabei kommt den Städten weltweit eine zentrale und entscheidende Rolle zu, denn ein Drittel der Co2 Emissionen wird durch Entscheidungen beeinflusst, die auf städtischer Ebene fallen.

Wir wollen mit Joanne Rolland, der Bürgermeisterin von Nantes und Präsidentin von Eurocities sowie Karl Falkenberg vom Strategy Policy Center der EU Kommission diskutieren, welche Schritte in Nantes unternommen werden und wie die EU Kommission Städte im Kampf gegen den Klimawandel untertützen kann.

Der Brüsseler Ortsverein der SPD sowie die Sektion des Parti Socialiste Français freuen sich, zu einem gemeinsamen Diskussionsabend einzuladen:


Am Dienstag, 17. Mai 2016, 19.00 Uhr

Ort: Haus der Brüsseler Sektion der PS France, 3G Clos du Parnasse (Zugang über die Rue du Trône)

Gäste:

Joanna Rolland, PS, Bürgermeisterin von Nantes und Präsidentin von Eurocities

Karl Falkenberg, Senior Adviser for Sustainable Development at European Political Strategy Centre (EPSC)


Moderation: Sandra Parthie

Sprache der Vorträge und Diskussion ist französisch und englisch.

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung bis Freitag, 13. Mai; an Franz-Peter.Veits (at )ec.europa.eu

 

Özgür Öner (Vorsitzender SPD Ortsverein Brüssel)

Estelle Goeger (Sécrétaire PS Bruxelles)